Radspaß im Rotkäppchenland macht auch in Hausen halt

Spiel, Sport und Spaß lautet das Motto beim „Radspaß im Rotkäppchenland“. Zukünftig gilt dies einen ganzen Sommer lang und nicht nur für eine Veranstaltung an einem Sonntag im Mai!

Vom 1. Mai bis zum 3. Oktober gibt es Radspaß-Veranstaltungen entlang der Radwege im Rotkäppchenland z.B. am Bahnradweg Rotkäppchenland, am Schwalm-Radweg oder Schwalm-Efze-Radweg.

Alle Radspaß-Veranstaltungen sind gut über einen Radweg zu erreichen und freuen sich auf radfahrende Gäste. Je nach Veranstaltungsort gibt es Musik, Spiel- und Mitmachangebote oder Markt- und Infostände. Auf jeden Fall wird für Essen und Trinken gut gesorgt sein.

Zum „Radspaß im Rotkäppchenland“ gehört eine Stempelkarte einfach dazu: Mit dem Fahrrad zu den Stempelstationen fahren, Stempel sammeln und eine Belohnung erhalten. Vom 1. Mai bis zum 3. Oktober gibt es bei allen Radspaß-Veranstaltungen eine Stempelstation, erkennbar am Rotkäppchenschirm und am Logo Rotkäppchenland. Kleine und große Radler mit Stempelkarte erhalten hier nicht nur den begehrten Stempel, sondern auch eine Vergünstigung, z.B. ein Freigetränk.

Stempelstationen wird es nicht nur bei Veranstaltungen geben, sondern auch bei Radspaß-Gastgebern, die direkt an einem Radweg im Rotkäppchenland liegen. Auch hier gibt es für Radfahrer nicht nur den Stempel in den Radspaß-Pass, sondern auch eine Vergünstigung.

Die Stempelkarte ist Bestandteil vom Radspaß-Pass, der kostenlos ausgegeben wird. Kinder erhalten für 3 Stempel bereits ein kleines Geschenk. Wer öfters mit dem Fahrrad unterwegs ist und eifrig Stempel sammelt, nimmt an einem Gewinnspiel mit einem attraktiven Hauptpreis teil.

Im Flyer „Radspaß im Rotkäppchenland“ (siehe Ende des Artikels) finden sie eine Übersicht der Radspaß-Veranstaltungen und den Radspaß-Gastgebern, ergänzt mit Übersichtskarte und Tourenvorschlägen.

Beim „Radspaß im Rotkäppchenland“ am 27.Mai 2018 gab es zwischen Homberg(Efze) und Schrecksbach am Schwalm-Efze-Weg und am Schwalm-Radweg viel zu entdecken. In 2017 fand die Veranstaltung am Bahnradweg Rotkäppchenland statt.

Wir Hausener sind ihr Gastgeber 

(Bahnradweg Rotkäppchenland, Planquadrat: E5) am

1. Mai – Maibaumfest von 11 – 17 Uhr

Traditionelles Fest in der Dorfmitte am Maibaum mit Zelt, Bierpils, Würstchenbude, Kaffee und Kuchen. Die Reservisten stellen traditionell am Vorabend des Maibaumfestes den Maibaum auf.
.
21. Juli – Kirmes von 10 – 16 Uhr
Frühschoppen mit Kapelle, Aufnahme von Neubürger in die Hausener Dorfgemeinschaft, Aufnahme der „frisch verheirateten“ Männer in den Hausener Männerbund, vor­her Zeltgottesdienst. Auf dem Festplatz am Sportplatz gibt es ein Karussell, Schießbude und Würstchenbude, am Nachmittag Kaffee und Kuchen, sowie das traditionelle Bretterrennen für vierer Mannschaften.
.
03. Oktober – Kartoffelfest mit Markttag von 11 – 16 Uhr
Am Festplatz vorm Feuerwehrhaus werden Köstlichkeiten rund um die Kartoffel und weiteren Leckereien angeboten. Markttreiben mit regionalen Waren (Speziali­täten aus dem Backhaus, Fisch, Wurst, u.v.m.). Blasmusikkapelle, Festzelt und verschiedenen Darbietungen. Glücksraddrehen, Kinderflohmarkt. Kaffee und großes Kuchenbuffet am Nachmit­tag. Um 10:00 Uhr findet ein Gottesdienst in der Kirche mit dem Singkreis Hausen statt.

Wir freuen uns sie am „Radspaß im Rotkäppchenland“ in Hausen begrüßen zu können!

 

Fingertipp    Flyer „Radspaß im Rotkäppchenland“

 

Radspass2018-Angersbach-Bgm

Sichtlich viel Spaß hatten im letzten Jahr (v.l.) Bernd Angersbach und Klaus Wagner.

Gemeindevertreter treffen sich im Karl-Dippoldsmann-Haus

Feuerwehr und Haushaltsdebatte in Oberaula

Zu ihrer nächsten Sitzung treffen sich die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter von Oberaula am Montag, 25. März, um 20 Uhr im Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen.

Themenschwerpunkte sind die Feuerwehr und der Haushalt 2019. So wird es einen Bericht des Gemeindebrandinspektors zur aktuellen Situation der Freiwilligen Feuerwehr in Oberaula geben.

Dann wird über den Feuerwehrbedarfs und Entwicklungsplan für die Gemeinde diskutiert und anschließend soll eine Kommission für den neu geplanten Feuerwehrstützpunkt Oberaula ins Leben gerufen werden, der auch Mitglieder der Gemeindevertretung angehören sollen.

Nicht zuletzt steht dann die Haushaltsdebatte für den aktuellen Etat auf dem Plan. zac

Sachbeschädigungen im Ferienpark

Mehrere Fälle von Sachbeschädigungen im Ferienpark Hausen

Beschädigte Gartentüren, zerstörte Blumenbeete und eine stark beschädigte Plane eines Carports wurden in den letzten Wochen und Monaten von einigen Bewohnern des Ferienparks Hausen festgestellt.

Dabei handelt es sich keineswegs um „Streiche“ von Jugendlichen, sondern um handfeste Sachbeschädigungen, deren Beseitigung teilweise hohe Kosten verursacht haben.

Bisher gibt es leider noch keine bestätigten Beobachtungen von Zeugen dieser Taten. Das Ordnungsamt der Gemeinde bittet daher um Hinweise, die zur Ermittlung der für die genannten Sachschäden verantwortlichen Personen führen können.

Entsprechende Hinweise werden auf Wunsch auch vertraulich behandelt.

Heimatverein wird 20 Jahre

Gründungsversammlung am 15. April 1999

Es sind nun schon 20 Jahre vergangen, seit der damalige Ortsvorsteher Karl-Heinz Klinger zur Gründungsversammlung des Hausener Verein für Heimat und Brauchtum e.V. eingeladen hatte.

Zweck des Vereins sollte die Förderung des Heimatgedankens und des Brauchtums sowie das Wiedererklingen der Hausener Kirchenglocken sein. In den Vorbereitungsgesprächen zur Gründung des neuen Vereins dachten die damaligen Verantwortlichen auch schon an die 850-Jahrfeier im Jahre 2010.

Der heutige Ehrenvorsitzende und Vereinswirt Ullrich Allendorf  wurde an seinem 50. Geburtstag vom Ortsvorsteher Klinger überzeugt, den 1. Vorsitz des Heimatvereins zu übernehmen, und das war gut so!

Die Gründungsversammlung fand am 15. April 1999 im Gasthaus „Zur Post“ statt. (Beachten sie bitte hierzu auch den Pressebericht der Hersfelder Zeitung).

Der Hausener Verein für Heimat und Brauchtum e.V. ist gut aufgestellt und hat mit mittlerweile fünf Vereinsabteilungen:

  • Theaterverein „Kleine Bühne“ Hausen
  • Singkreis Hausen
  • Hiisner Happy Fess
  • Hiisner Seniorentreff
  • Skatfreunde Hausen

 20-Jahre-Heimatverein19990415

Jahreshauptversammlung am 21. März

Der Vorsitzende des Hausener Vereins für Heimat und Brauchtum e.V. Jörg Albert lädt am Donnerstag, dem 21. März 2019 um 20.00 Uhr seine Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Gasthaus „Zur Post“ in Hausen ein.

Tagesordnung:

1.) Eröffnung und Begrüßung

2.) Totenehrung

3.) Tätigkeitsbericht des Vorstandes

4.) Tätigkeitsberichte der Untervereine

5.) Bericht des Kassierers

6.) Bericht der Kassenprüfer

7.) Neuwahlen des Vorstandes

8.) Wahl eines neuen Kassenprüfers

9.) Grußworte

10.) Verschiedenes

Der Vorstand bittet um rege Beteiligung.  Person, Gruppen und Verein die dem Verein beitreten wollen sind zur Jahreshauptversammlung herzlich willkommen. Aufnahmeanträge sind vorhanden.

Verein übernimmt Trägerschaft für das Karl-Dippoldsmann-Haus

Nutzungsvereinbarung wurde am 01.03.2019 unterzeichnet

Das Dorfgemeinschaftshaus in Hausen wird ab April 2019 durch den eigens für diesen Zweck gegründeten „Förderverein DGH Hausen“ verwaltet und betreut. Dies ist das Ergebnis von mehr als einjährigen Infoveranstaltungen, Gesprächen und Abstimmungen im Vorstand des Vereins und dem Gemeindevorstand.

Gemäß dem Beschluss der Gemeindevertretung Oberaula vom 26.08.2013 sollen zukünftig die Trägerschaften für alle Dorfgemeinschaftshäuser der Gemeinde durch örtliche Gruppen oder Vereine übernommen werden.

Mit der jetzigen Unterzeichnung der Nutzungsvereinbarung für das DGH in Hausen ist nunmehr das zweite der insgesamt fünf Dorfgemeinschaftshäuser der Gemeinde Oberaula in die Trägerschaft eines örtlichen Vereins überführt worden

Damit will die Gemeinde langfristig Verwaltungskosten einsparen und eine bessere Nutzung der kommunalen Liegenschaften erreichen.

Der Verein wird einen jährlichen Bewirtschaftungskostenzuschuss von der Gemeinde erhalten. Darüber hinaus werden dem Verein weitere Zuschüsse für die regelmäßige Nutzung des DGH durch örtliche Vereine gewährt, um diesen auch weiterhin eine unentgeltliche Nutzung im Sinne des jeweiligen Vereinszweckes zu ermöglichen.

Ab dem 1. April 2019 wird das DGH Hausen komplett durch den Förderverein verwaltet, der ab diesem Zeitpunkt die Vermietung der Räumlichkeiten und jegliche andere Nutzung des Dorf- gemeinschafthauses organisiert. Die entsprechenden Ansprechpartner und Telefonnummern werden rechtzeitig und wiederkehrend im Knüll-Schwalm-Boten sowie auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.

Bürgermeister Wagner dankte dem Verein und besonders dem Vereinsvorstand für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde und hofft, dass in den nächsten Monaten die Vereinbarungen für die weiteren Dorfgemeinschaftshäuser der Gemeinde mit örtlichen Gruppen oder Vereinen abgeschlossen werden können.

Nutzungsvereinbarung_DGH_Hausen_20190301

Foto von der Unterzeichnung der Nutzungsvereinbarung;
vorne: Vereinsvorsitzender Erwin Albert und Bürgermeister Klaus Wagner, dahinter: Erster Beigeordneter Lothar Maurer und Vereinsvorstandsmitglied Barbara Pollok

Briefkopf Heimatverein

Vereinsabteilungen:

Theaterverein „Kleine Bühne“ Hausen
Singkreis Hausen
Hiisner Happy Fess
Hiisner Seniorentreff
Skatfreunde Hausen 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Der Vorstand des Hausener Vereins für Heimat und Brauchtum e.V. lädt hiermit alle Vereinsmitglieder ein zur Jahreshauptversammlung am

 Donnerstag, dem 21. März 2019 um 20.00 Uhr

im Gasthaus „zur Post“ in Hausen

Tagesordnung:

1.) Eröffnung und Begrüßung

2.) Totenehrung

3.) Tätigkeitsbericht des Vorstandes

4.) Tätigkeitsberichte der Untervereine

5.) Bericht des Kassierers

6.) Bericht der Kassenprüfer

7.) Neuwahlen des Vorstandes

8.) Wahl eines neuen Kassenprüfers

9.) Grußworte

10.) Verschiedenes

 

gez. Jörg Albert/1.Vorsitzender