Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Erwin Albert

Jörg Albert

Jürgen Eckhardt

Alexander Erler

Bärbel Hellwig

Ilja Rühl (ab TOP4)

 

Norbert Braun

 

Vom Ausschuss für Familie, Freizeit und Kultur:

   

Jacqueline Thamer

Patricia Krey

Kerstin Schwalm

Thomas Glebe

Karl-Heinz Hellwig

Karl-Heinz Klinger

 

Vom Gemeindevorstand:

Bürgermeister Klaus Wagner

Julia Rös

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 06.06.2022 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit (Dienstag, 21.06.2022 18.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Beginn Spielplatz Zieleckstrasse & Karl-Dippoldsmann-Haus) zu einer Sitzung eingeladen.

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die anwesenden Gäste und die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Tagesordnungspunkt 1:  Eröffnung und Begrüßung

Jörg Albert begrüßte alle gewählten Mitglieder des Ortsbeirates Hausen, sowie die anwesenden Gäste und Mandatsträger.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Tagesordnungspunkt 2:  Feststellung der Beschlußfähigkeit

6 von 7 gewählten Mitglieder des Ortsbeirates sind anwesend, also ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 3: Einweihung Spielgerät Spielplatz Zieleckstrasse

Durch die Aktion der Fa. Bickhardt-Bau konnte ein Spielturm mit Klettergerüst angeschafft werden. Nach dem Aufbau durch die Gemeinde und der Abnahme wurde das Spielgerät nach Worten von Bürgermeister Wagner und den Vertretern der Fa. Bickhardt-Bau, Frau Kerstin Schwalm und Herrn Thomas Glebe offiziell übergeben und eingeweiht.

Bürgermeister Wagner dankte dabei nochmals der Fa. Bickhardt-Bau für diese großzügige Aktion. Besonderen Dank erhielt Kerstin Schwalm für Ihr Engagement und Ihrer Idee als Glücksbotschafterin für dieses Spielgerät beim 50-jährigem Bestehen der Fa. Bickhardt Bau mitzumachen und erhielt hierfür einen Präsentkorb.

Weiter Infos hierzu auf der Homepage unter www.hausen-aulatal.de/?p=18481

Tagesordnungspunkt 4: Ortsbegehung

  • Als Standort für eine zusätzliche Sirene für das Neubau- und das ehemalige Ferienhausgebiet soll der Bereich der Trafo-Station Rimbachstrasse und der Bereich Kreuzung Schorbacher Weg / Olberöder Weg geprüft werden.
  • Friedhof: Vor dem vorhandenen Urnengrabfeld soll noch eine vierte Reihe Urnengrabstätten angelegt werden.
  • Häuser Bach / Tränk: Sollte auf beiden Seiten der Unterführung ausgebaggert werden. Es soll geprüft werden, mit welchem Aufwand bei der Strasse „Am Damm“ ein Naturtretbecken in der Tränk errichtet werden kann (Zuwegung durch eine Treppe, Absicherung usw.). Erwin Albert holt zu diesem Thema Informationen ein und informiert den Ortsbeirat in einer der nächsten Sitzungen.
  • Baugebiet in Hausen: zwischen Schorbacher Weg und den Teichen sind bis zu 16 Bauplätze möglich.
  • Ausbau Schorbacher Weg: Auch die Bürgersteige sollen mit den geplanten Arbeiten (Deckschicht) fertiggestellt werden.
  • Sanierung der Ortsdurchfahrt: Die Busbuchten an den Haltestellen Hausen-Mitte sollen erhalten bleiben.
  • Dorfplatz: Hier sollen Parkplätze für das DGH sowie ein möglicher Bauplatz entstehen.

Tagesordnungspunkt 5: Informationen und verschiedenes

Keine Behandlung

Ende der Sitzung: 21.35 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Erwin Albert

Jörg Albert

Norbert Braun

Jürgen Eckhardt

Alexander Erler

Ilja Rühl

 

Bärbel Hellwig Bürgermeister Klaus Wagner

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 02.03.2022 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit (Dienstag, 15.03.2022 20.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Karl-Dippoldsmann-Haus, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die anwesenden Gäste und die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Tagesordnungspunkt 1:  Eröffnung und Begrüßung

Jörg Albert begrüßte alle gewählten Mitglieder des Ortsbeirates Hausen, sowie die anwesenden Gäste.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Tagesordnungspunkt 2:  Feststellung der Beschlußfähigkeit

6 von 7 gewählten Mitglieder des Ortsbeirates sind anwesend, also ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 3: Beratung und Beschussfassung über den Haushaltsplan mit Haushaltssatzung 2022

Bürgermeister Klaus Wagner informiert über die wichtigsten Investitionen im Haushaltsplan 2022. Davon betreffen den Ortsteil Hausen:

  • das Aufbringen der Deckschicht im Schorbacher Weg
  • den Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus (neben und gegenüber dem Carport des Mieters sollen weitere Stellflächen entstehen)
  • durch die Teilnahme am Programm Digitale Dorflinde werden Internet-Hotspots in allen DGH’s installiert.
  • im Bereich der Unterhaltungsmassnahmen sollen Feldwege ausgebessert, der Heckenschnitt in der Gemarkung durchgeführt, sowie die Wasserläufe und Flutgräben gemäht bzw. ausgebaggert werden.
  • Im Dorfgemeinschaftshaus soll der Wasserschaden im Foyer grundhaft beseitigt werden.
  • Weiter erläutert Bürgermeister Wagner den Sachstand zum Neubau des gemeinsamen Feuerwehrhauses. Da im Kindergarten Sonnenschein derzeit akute Raumnot herrscht, wäre eine Lösung den Jugendraum Hausen nach der Fertigstellung des gemeinsamen Feuerwehrhauses in das bisherige Feuerwehrhaus Hausen zu verlegen. Das bisherige Feuerwehrhaus soll sinnvoll weitergenutzt werden – eine Entscheidung dazu ist noch nicht getroffen. Bei Nutzung durch Vereine oder Einzelpersonen würden einem künftigen Nutzer mindestens die Kosten für Wasser/Abwasser, Strom und Heizung in Rechnung gestellt, evtl. auch die Grundsteuer und eine monatliche Miete. Bürgermeister Wagner betonte nochmals, dass es schon verschiedene Bewerbungen gibt, aber noch keine Entscheidung getroffen ist.

Der Haushaltsplan 2022 mit Haushaltssatzung wurde mit 4 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen einstimmig beschlossen.

Tagesordnungspunkt 4: Beratung und Beschlussfassung über die Verlängerung des Prädikats „staatlich anerkannter Erholungsort“

Ortsvorsteher Jörg Albert erläuterte das Prozedere zur Verlängerung des Prädikats „staatlich anerkannter Erholungsort“. Der Ortsbeirat Hausen stimmt einstimmig mit 6 Ja-Stimmen für die Verlängerung des Prädikats „staatlich anerkannter Erholungsort“. Die Gemeinde will die erforderlichen Unterlagen beim RP in Kassel einreichen.

Tagesordnungspunkt 5: Informationen und verschiedenes

Der Ausbau der Bundesstrasse B 454 in Oberaula wird wahrscheinlich in den Jahren 2025-2027 erfolgen. Zuerst wird wohl die B454 ausgebaut – danach die Landesstraßen L 3157 Oberaula – Hausen und L 3294 Hausen – Ibra bis Kreisgrenze bei Kemmerode.

Der Seniorennachmittag wird trotz der sich entspannenden Pandemie-Lage auch im Jahr 2022 nicht stattfinden.

Der Umwelttag „Sauberhafter Frühlingsputz“ soll am Samstag 26.03.2022 durchgeführt werden. Treffpunkt ist um 09.30 Uhr am Feuerwehrhaus.

Ortsvorsteher Jörg Albert informiert über eine illegale Müllentsorgung am Radweg (Gipskarton-Abfälle). Bürgermeister Wagner sichert eine rasche Entsorgung zu und berichtet, dass auch an anderen Stellen in der Gemeinde illegal Abfälle entsorgt werden (z.B. Alte Autoreifen an der Heidelberghütte).

Der Weg zur Schutzhütte bzw. den Wohnmobil-Stellplätzen muss dringend ausgebessert werden. Dort sind sehr große und tiefe Schlaglöcher. Bürgermeister Wagner sichert auch hier eine rasche Ausführung zu. Eine grundhafte Ausbesserung soll mit allen Anliegern, der Gemeinde Oberaula, dem Golfplatz und dem Waldbesitzer abgesprochen werden, da es dort besonders bei Starkregen immer wieder zu Ausspülungen kommt.

Baugebiete: Der Bau-, Wege- & Umweltausschuss unterbreitet Vorschläge über die dann die Gemeindevertretung entscheiden wird. Für Hausen ist Bereich zwischen Kindergarten und Radweg & zwischen Schorbacher Weg und den Teichen vorgeschlagen.

Die Mülleimer am „Radlerparkplatz“ werden in der Nichtsaison-Zeit durch die Gemeinde gelehrt!

Für die Wohnmobilstellplätze soll Analog wie in Oberaula beim Sportplatz ein Stellplan durch die Gemeinde erarbeitet werden.

Bürgermeister Klaus Wagner ruft dazu auf, Wohnraum für geflüchtete Familien aus der Ukraine zur Verfügung zu stellen.

Ende der Sitzung: 21.20 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

Ständchenspielen zur Kirmes 2022

Die Zukunft unseres Dorfes mitgestalten aber hierbei die Tradition nicht vergessen, das ist die Aufgabe, der sich der Hausener Verein für Heimat und Brauchtum e.V. verschrieben hat. Deshalb haben wir im Jahr 2009 wieder das traditionelle Ständchenspielen zur Kirmes eingeführt und konnten in den vielen vergangenen Jahren erleben, wie viele, vor allem ältere Hausener sich darüber freuten, dass die Kirmes zu ihnen nach Hause kam. 2020 und 2021 musste leider wegen „Corona“ ausfallen.

Am Kirmes-Samstag, dem 16. Juli wird nun endlich wieder eine Blaskapelle ab 8:30 Uhr durch Hausen ziehen und vor jedem Haus, wenn gewünscht, ein Kirmesständchen spielen. Wir starten vom Sportplatz aus und ziehen zuerst durch das Kerndorf. Im Anschluss (ca. 13:00 Uhr) gehen wir ins „Neubaugebiet“ und wenn dann noch Zeit ist, werden wir eine Runde durch das „Feriengebiet“ drehen.

In diesem Jahr wird unser Zeitplan jedoch etwas durcheinandergewirbelt. Die Kapellen, die überhaupt noch Ständchen spielen sind in den letzten 2 Jahren weniger geworden. Da wir aber auf die gewohnte musikalische Qualität nicht verzichten wollten, haben wir wieder eine Abordnung von „Blech-Quadrat“ gebucht, die allerdings am späten Nachmittag bei einem anderen Event spielen muss. Das hat zur Folge, dass wir früher beginnen und gegen 15:30 Uhr unser Ständchenspielen beenden werden und wir deshalb unsere Verweildauer vor den einzelnen Haushalten auf das nötige Maß beschränken müssen. Es wäre deshalb sehr hilfreich, wenn sich die einzelnen Straßen evtl. an zentralen Punkten treffen, um gemeinsam den Kirmesbeginn zu feiern. Wir hoffen hierfür um Ihr/Euer Verständnis.

Hierbei bitten wir Sie um eine Spende für die Kapelle und sollte zum Ende noch etwas übrig sein, werden wir die Burschenschaft zum Frühschoppen am Sonntag morgen mit einem Geldbetrag unterstützen.

Zusätzlich werden wir ebenfalls nachfragen, ob der wieder geplante „Hausen-Kalender 2023“ zum Jahresende bestellt werden soll. Das „Erfolgsmodell“ hat mittlerweile eine Auflage von 140 Stück, Tendenz steigend.

Wie auch in den letzten Jahren geschehen, wollen wir auch in diesem Jahr die seit dem Jahr 2020 in Hausen zugezogenen Neubürger am Sonntagmorgen im Kirmeszelt besonders begrüßen. Wer von unseren Neubürgern gerne „offiziell“ in die Dorfgemeinschaft aufgenommen werden möchte, kann sich gerne über das Kontaktformular auf unserer Homepage:   www.Hausen-Aulatal.de   anmelden oder einfach im Festzelt ab 10.30 Uhr vorbeikommen.

Die Tradition „Aufnahme in den Männerbund“ möchten wir am Sonntag morgen ebenfalls weiter führen. Wir bitten deshalb alle Paare, die sich ab dem 21.07.2019 „getraut“ haben, sich ebenfalls über unsere Homepage anzumelden. Diese Zeremonie beinhaltet etwas besonderes, deshalb ist ein vorherige Anmeldung unbedingt nötig.

 

Nun noch einige Anmerkungen unser Dorf bzw. unseren Verein betreffend:

1.) Für unseren Kalender 2023 wollen wir auch „Häusner Vorgärten“ zum Thema machen. Hierfür bitten wir alle Gartenliebhaberinnen und  Gartenliebhaber Fotos von ihren Gärten zu machen und bis zum 30. September an hausenkalender2023@t-online.de zu senden. Die Kalenderjury wird die besten/schönsten Fotos auswählen und im Kalender 2023 veröffentlichen.

2.) Der Heimatverein plant, auf der Fläche des leider maroden und deshalb entfernten Holz-Leiterwagens vor Nuhn´s Saal eine Holzskulptur des Motorsägenkünstlers Jürgen Schulz herstellen zu lassen. Bisher ist sich der Vorstand noch nicht klar darüber, wie die Skulptur aussehen soll. Wir würden uns ebenfalls hier über Vorschläge der Hausener Bürger sehr freuen. Vorschläge und Ideen gerne über unsere Homepage www.Hausen-Aulatal.de oder an unseren Ortsvorsteher und Vereinsvorsitzenden Jörg Albert.

3.) Die Auflage unseres Kirchenbuches über die Entstehung und Geschichte unserer Häusner Kirche ist vergriffen. Wir überlegen, eine weitere Auflage drucken zu lassen, möchten uns aber vorher gerne ein Bild über den Bedarf an weiteren Büchern machen. Das umfangreiche Werk ist zu einem Preis von 17,50 Euro zu erwerben. Wer Interesse hat, bitte melden auf unserer Homepage oder bei Karl-Heinz Klinger

Wir wünschen Ihnen und der Burschenschaft eine schöne Kirmes bei hoffentlich gutem Wetter.

(© Herbert Heinisch)

 

Ihr Hausener Verein für Heimat und Brauchtum e.V.

Bickhardt Bau AG unterstützt das Ehrenamt in den Regionen mit Glücksbotschafter-Aktionen

Das neues Spielgerät auf dem Spielplatz im Neubaugebiet von der Bickhardt Bau AG finanziert

Die in Kirchheim anansässige Firma Bickhardt Bau feierte im vergangenen Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Als Komplettanbieter im Verkehrswegebau schreibt Bickhardt Bau seit nunmehr fünf Jahrzehnten eine beispielhafte Erfolgsgeschichte. Sie entwickelte sich von einem kleinen regionalen Baubetrieb mit 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einer bundesweit agierenden mittelständischen Unternehmensgruppe mit 2.500 Beschäftigten und einer Jahresbauleistung von 500 Millionen Euro.

Für das Jubiläumsjahr hatten sich der Vorstand und die Geschäftsführung etwas Besonderes ausgedacht; nämlich als Geburtstagskind nicht nur beschenkt zu werden, sondern gerne auch andere zu beschenken.

Die mit 50.000 Euro dotierte Glücksbotschafter-Aktion startete Bickhardt Bau zu Beginn des Jubiläumsjahres.  Hierbei wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen, soziale und ehrenamtliche Projekte aus ihrem persönlichen regionalen Umfeld vorzustellen, um diese dann durch die Glücksbotschafter-Aktion finanziell mit zu unterstützen.

Leopold Glebe, Kerstin Schwalm und Ortsvorsteher Jörg Albert bei der Inbetriebsnahme des neuen Spielgerätes

Aus den vielen Einsendungen wurde auch der Vorschlag von Kerstin Schwalm ausgelost. So wurde durch Kerstins Initiative ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz im Neubaugebiet von Hausen aufgestellt. Thomas Glebe, Einkäufer der Bickhardt Bau AG, besorgte alles Nötige, um diese Glücksbotschafter-Aktion zum Erfolg werden zu lassen.

Die Erd- und Aufbauarbeiten übernahmen Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs. Der TÜV hatte keine Beanstandungen und nahm das Spielgerät ab. So konnte am letzten Dienstag (21.06.2022) in Anwesenheit von Mitgliedern des Gemeindevorstandes, Vertretern der zuständigen Ausschüsse und des Ortsbeirates sowie von Kerstin Schwalm und Thomas Glebe die feierliche Übergabe stattfinden. Der neue Kletterturm wurde zum Spielen freigegeben.

Bürgermeister Wagner und Ortsvorsteher Albert bedankten sich herzlich bei der Bickhardt Bau AG und überreichten der Initiatorin Kerstin Schwalm einen Präsentkorb mit heimischen Spezialitäten.

Von der Bickhardt Bau AG, Thomas Glebe und Kerstin Schwalm (v.li.), Platzwart Karl-Heinz Hellwig (3.v.re.), mit den örtlichen Mandatsträgern der Gemeinde Oberaula. (Fotos: Patricia Krey)

29. Juni 2022

Erhebliche Aufwertung für den Kinderspielplatz in Hausen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Spielgeräteeinweihung.

Fast genau ein Jahr nach der Übergabe einer entsprechenden schriftlichen Zusage zur Finanzierung eines größeren Spielgerätes auf dem Kinderspielplatz in Oberaula-Hausen wurde nun das mit Mitteln der Firma Bickhardt Bau, Kirchheim, beschaffte Spielgerät offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Mit dabei waren die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen, des Ausschusses für Familie, Freizeit und Kultur der Gemeindevertretung Oberaula, Bürgermeister Klaus Wagner, die Initiatorin Kerstin Schwalm und Thomas Glebe als Vertreter der Firma Bickhardt Bau.

Im vergangenen Sommer und Herbst wurde ein auf den Spielplatz und auch in den finanziellen Rahmen passendes Spielgerät ausgewählt. Nach der Lieferung des Spielgerätes wurden die Aufbauarbeiten im Frühjahr 2022 durchgeführt und das Spielgerät auch gesetzeskonform für die Nutzung auf diesem öffentlichen Spielplatz freigegeben.

Anlässlich des 50jährigen Firmenbestehens hatte Kerstin Schwalm, Mitarbeiterin der Firma Bickhardt Bau, im Vorjahr dieses Projekt zur Förderung durch ihre Firma vorgeschlagen.

Ortsvorsteher Jörg Albert und Bürgermeister Klaus Wagner danken der Initiatorin Kerstin Schwalm.

Zusammen mit neun weiteren Förderprojekten wurde der Vorschlag von Kerstin Schwalm ausgewählt und damit ein zusätzliches Spielgerät mit einem Wert von mehr als 5.000 Euro beschafft. Die Gemeinde übernahm die Montagekosten und somit ist der Kinderspielplatz in Hausen sehr gut ausgestattet und freut sich auf kleine Nutzerinnen und Nutzer aus der gesamten Gemeinde Oberaula.

Anlässlich der Einweihung des neuen Spielgerätes dankte Bürgermeister Wagner allen, die dazu beigetragen haben, dass der Kinderspielplatz in Hausen sich in einem so tollen Zustand befindet. Dazu zählt, neben Frau Schwalm und der Firma Bickhardt Bau, insbesondere auch Spielplatznachbar Karl-Heinz Hellwig, der sich in vorbildlicher Weise um die Pflege des Spielplatzes (insbesondere Grünschnitt) kümmert.

Frau Schwalm, die letztlich die Idee für das neue Spielgerät hatte, erhielt einen Präsentkorb der Gemeinde als kleines Dankeschön.

                                                                                                                   Oberaula-Hausen, den 06.06.2022

An die

Mitglieder des

Ortsbeirates Hausen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

 

Dienstag, den 21.06.2022 um 18.00 Uhr zur Ortsbegehung ab

Spielplatz Neubaugebiet und später in das Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen

 

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Albert                                                                 

Ortsvorsteher

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Einweihung neues Spielgerät
  4. Ortsbegehung
  5. Informationen und Verschiedenes

                 Die Durchführung der Sitzung wird nach den zum Zeitpunkt der Sitzung

                                           gültigen Hygieneregeln durchgeführt.

 An die

Mitglieder des

Ortsbeirates Hausen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

 

Dienstag, den 15.03.2022 um 20.00 Uhr

in das Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen

 

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Albert                                                                 

Ortsvorsteher

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Beratung und Beschlussfassung über den Haushaltsplan mit Haushaltssatzung 2022
  4. Beratung und Beschlussfassung über die Verlängerung des Prädikats „staatlich anerkannter Erholungsort“
  5. Informationen und Verschiedenes

                 Die Durchführung der Sitzung wird nach den zum Zeitpunkt der Sitzung

                                     gültigen Hygieneregeln durchgeführt.

 

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Erwin Albert

Jörg Albert

Norbert Braun

Jürgen Eckhardt

Alexander Erler

Bärbel Hellwig

Ilja Rühl

 

 

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 10.01.2022 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit (Dienstag, 23.01.2022 18.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Gasthaus „Zur Post“, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

Tagesordnungspunkt 1:  Eröffnung und Begrüßung

Jörg Albert begrüßte alle gewählten Mitglieder des Ortsbeirates Hausen, sowie die anwesenden Gäste.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Tagesordnungspunkt 2:  Feststellung der Beschlußfähigkeit

7 von 7 gewählten Mitglieder des Ortsbeirates sind anwesend, also ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 3: Jugendraum Hausen

Ortsvorsteher Jörg Albert berichtet, dass der bisherige Jugendraum als Ausweichraum für den Waldkindergarten (bei schlechtem Wetter) oder als Büro bzw. Bewegungsraum für den Kindergarten Sonnenschein dienen soll. Der Ortsbeirat stimmt der Auflösung des jetzigen Jugendraumes unter der Bedingung zu, dass die Gemeinde Oberaula versichert, einen neuen Jugendraum in Teilen des jetzigen Feuerwehrhaus Hausen einzurichten. Weitere Räumlichkeiten sollen vorrangig örtlichen Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Nach Fertigstellung und Umzug der Wehr ins neue gemeinsame Feuerwehrhaus ist die Maßnahme umzusetzen. Der Beschluss ist einstimmig.

Tagesordnungspunkt 4: Planungsteam „Zukunft Innenstadt“

Der Ortsbeirat Hausen begrüßt die Teilnahme am Programm „Zukunft Innenstadt“ und wird sich bei den Planungen einbringen. Unter anderem sollen auch die geplanten Straßensanierungen der Ortsdurchfahrt, die weitere Nutzung des Dorfplatzes und des Sportplatzes bei den Planungen berücksichtigt werden.

Tagesordnungspunkt 5: Planungsteam „Erneuerung der Landstraßen“

Der Ortsbeirat Hausen fordert einen frühzeitigen Beginn der Planung und eine Beteiligung daran. Der Beschluss ist einstimmig.

Tagesordnungspunkt 6: Straßenreparaturarbeiten

Jörg Albert führt aus, daß die bisher bekannten Schäden im Oktober 2021 an die Bauverwaltung gemeldet wurden. Leider wurden bisher noch keine dieser Schäden repariert. Der Ortsbeirat fordert die Bauverwaltung auf, diese Schäden zu beheben, sobald die Witterung das zulässt. Weiter soll der Ortsvorsteher eine Rückmeldung erhalten, wann welche Schäden beseitigt wurden. Der Beschluss ist einstimmig.

Tagesordnungspunkt 7: Informationen und verschiedenes

  • Wohnmobil-Stellplätze: Der Ortsbeirat Hausen verweist auf das Protokoll vom 10.11.2020. Der Ortsbeirat Hausen beschließt einstimmig, die Anzahl der Stellplätze auf dem Schild oder durch ein Zusatzschild kenntlich zu machen und die Stellplätze durch Baumstämme abzugrenzen (wie in Oberaula Sportplatz).
  • Ortsbegehung 2022: Die Ortsbegehung soll am 14.06.2022 durchgeführt werden.
  • Der Seniorennachmittag findet leider auch im Jahr 2022 aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt.
  • Der Ortsbeirat Hausen wird sich an der Aktion „Sauberhafter Frühlingsputz“ beteiligen und ruft dazu auch die Bürgerinnen und Bürger auf. Weitere Informationen dazu im amtlichen Mitteilungsblatt bzw. auf unserer Homepage hausen-aulatal.de
  • Die Treppe von einem Privatgrundstück auf den Schorbacher Weg ist mittlerweile durch eine Kette und ein Schild „Privatweg“ gekennzeichnet.
  • Das Protokoll der Verkehrsschau vom Oktober 2020 fehlt immer noch. Der Ortsbeirat Hausen mahnt zum wiederholten Male das fehlende Protokoll an.Die festgelegten Maßnahmen können seit über einem Jahr nicht umgesetzt werden!
  • Bärbel Hellwig überreicht dem Ortsbeirat bzw. dem Heimatverein aus dem Nachlass ihres Schwiegervaters Georg Hellwig die originale vom Lehrer Bischof verfasste Chronik von Hausen. Diese soll ins Archiv des Heimatvereins aufgenommen werden. Die Chronik soll abfotografiert oder digitalisiert werden, damit diese auch ausgestellt werden kann.
  • Glasfaserausbau: Jörg Albert berichtet, dass Stand heute 23.01.2022 noch 82 Verträge zum Erreichen der 40%-Marke fehlen.

Ende der Sitzung: 19.45 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

An die

Mitglieder des

Ortsbeirates Hausen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

 

Sonntag, den 23.01.2022 um 18.00 Uhr

in das Gasthaus „Zur Post“ in Hausen

 

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Albert                                                                 

Ortsvorsteher

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Jugendraum Hausen
  4. Planungsteam „Zukunft Innenstadt“ Wer hat Interesse, wer macht mit?
  5. Planungsteam „Erneuerung der Landstraßen“ durch Hausen. Wer macht mit?
  6. Straßenreparaturarbeiten (Bürgerinnen und Bürger können vorab schon Schäden melden)
  7. Informationen und Verschiedenes

                 Die Durchführung der Sitzung wird nach den zum Zeitpunkt der Sitzung

                                     gültigen Hygieneregeln durchgeführt.

 

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Erwin Albert

Jörg Albert

Alexander Erler

Bärbel Hellwig

Ilja Rühl

Norbert Braun

Jürgen Eckhardt

 

 

 

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 27.10.2021 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit (Dienstag, 09.11.2021 20.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Karl-Dippoldsmann-Haus, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Tagesordnungspunkt 1:  Eröffnung und Begrüßung

Jörg Albert begrüßte alle gewählten Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Tagesordnungspunkt 2:  Feststellung der Beschlußfähigkeit

5 von 7 gewählte Mitglieder des Ortsbeirates sind anwesend, also ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 3: Baugebiet, Bauplätze in Hausen

Eine gemeinsame Sitzung der Ortsvorsteher /Ortsbeiräte mit dem Bau-,Wege- & Umweltausschuss hat bisher noch nicht stattgefunden. Daher gibt es zu diesem TOP keine neuen Informationen.

Tagesordnungspunkt 4: Bericht vom Treffen der Ortsvorsteher

Ortsvorsteher Jörg Albert erläuterte die besprochenen Themen:

  • die Zusammenarbeit der Ortsvorsteher mit der Bauverwaltung
  • die Nachnutzung der bisherigen Feuerwehrhäuser (nach Fertigstellung des gemeinsamen Feuerwehrhauses) – der Gemeindeverwaltung liegen mehrere Anfragen vor – eine Entscheidung wurde noch nicht getroffen
  • Hochwasserschutz: es soll eine Risiko-Analyse durchgeführt werden – ein gleichlautender Beschluss wurde von der Gemeindevertretung bereits gefasst.

Tagesordnungspunkt 5: Glasfasernetz bis in die Häuser durch TNG

Der Ortsbeirat Hausen befürwortet und unterstützt den Glasfaserausbau bis ins Haus und hofft, dass die Mindestquote von 40 % aller Haushalte erreicht werden.

Für Fragen stehen alle Mitglieder des Ortsbeirates zur Verfügung. Für die Anmeldung stehen in unserer Gemeinde Rico Lipphardt unter 0173/7411269 (Hausen) und Matthias Weniger 0172/7703411 (Olberode) zur Verfügung.

Es geht hier nicht nur um Verträge bei der TNG sondern um eine notwendige Erneuerung der Infrastruktur für die nächsten Jahrzehnte in Oberaula und seinen Ortsteilen die hier kostenlos hergestellt wird! Also bitte erstmal Verträge abschießen!

Tagesordnungspunkt 6: Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“

Ortsvorsteher Jörg Albert erläuterte nochmals, daß die Fördermittel lediglich für Planungen verwendet werden dürfen und regte an die Umgestaltung des Sportplatzes zu einem Multifunktionsplatz, den Ausbau des Dorfplatzes mit Wohnhäusern und schließen der Baulücke und die Umgestaltung der Bushaltestellen in die Planung mit aufzunehmen.

Tagesordnungspunkt 7: Buslinie durchs Ibratal ab 13.12.2021

Ortsvorsteher Jörg Albert erläutert, dass nach langem Ringen der Ortsvorsteher im Ibratal zum Fahrplanwechsel die Buslinie 383 im 2-Stunden-Takt von Oberaula über Hausen, Ibra, Kemmerode, Reimboldshausen, Gershausen nach Kirchheim und über Niederaula bis Bad Hersfeld und zurück fahren wird.

Fahrpläne der Linien 376 (Bürgerbus),470 HEF über das Aulatal,383 HEF über das Ibratal,474 Alsfeld sind unter www.hausen-aulatal.de und unter dem Suchbegriff Buslinie abrufbar.

Tagesordnungspunkt 8: Termine 2022

Der Ortsbeirates Hausen legt für das Jahr 2022 folgende Sitzungstermine fest (kurzfristige Änderungen sind möglich):

Sonntag 23.01.2022

Dienstag 05.04.2022

Dienstag 14.06.2022

Dienstag 06.09.2022

Dienstag 08.11.2022

Tagesordnungspunkt 9: Informationen und verschiedenes

Das durch die Aktion der Fa. Bickhardt Bau gesponsorte Spielgerät für den Spielplatz in der Zieleckstraße wurde mittlerweile geliefert. Zum Aufbau werden einige Helfer benötigt. Der Termin wird bekanntgegeben.

Der Ortsbeirat Hausen mahnt nochmals bei der Gemeindeverwaltung das noch immer fehlende Protokoll der Verkehrsschau vom Oktober 2020 an.

Ende der Sitzung: 21.25 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Erwin Albert

Jörg Albert

Norbert Braun

Jürgen Eckhardt

Alexander Erler

Bärbel Hellwig

Ilja Rühl

 

 

 

Rico Lipphardt

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 29.08.2021 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit (Dienstag, 14.06.2021 20.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Karl-Dippoldsmann-Haus, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die anwesenden Gäste und die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Tagesordnungspunkt 1:  Eröffnung und Begrüßung

Jörg Albert begrüßte alle gewählten Mitglieder des Ortsbeirates Hausen, sowie die anwesenden Gäste.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Tagesordnungspunkt 2:  Feststellung der Beschlußfähigkeit

Alle 7 gewählten Mitglieder des Ortsbeirates sind anwesend, also ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 3: Baugebiet, Bauplätze in Hausen

Der Ortsbeirat Hausen regt an zuerst die innerörtlichen Baulücken in den Ortsteilen zu schließen, bevor neue Baugebiete an den Ortsrändern erschlossen werden.

Laut Flächennutzungsplan sind in Hausen noch die Fläche zwischen Radweg und Kindergarten Sonnenschein sowie die Fläche zwischen Schorbacher Weg und den beiden Teichen als Baugebiet vorgesehen. Mit 5 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen sollen diese Flächen als mögliche Baugebiete in Betracht gezogen werden.

Tagesordnungspunkt 4: Bericht vom Treffen der Friedhofskommission

Ortsvorsteher Jörg Albert berichtet, dass gemäß dem Vorschlag des Ortsbeirates das vorhandene Urnengrabfeld erweitert wird.

Neben den Wiesenreihengräbern soll es künftig auch Wiesenreihengräber unter einem Baum geben – ein sog. „Friedbaum“.

Die Fläche zwischen Ehrenmal und Kirche soll noch eingeebnet werden.

Tagesordnungspunkt 5: Hochwasserschutz für Hausen

Der Ortsbeirat Hausen unterstütz die Entscheidung der Gemeindevertretung mittels der Fließpfadkarten eine Gefahrenanalyse durchzuführen und fordert weiter die Flutgräben und Durchlässe in der Feldgemarkung freizuhalten (Bewuchs regelmäßigt zu mähen oder mulchen usw.).

Tagesordnungspunkt 6: Sachstandsbericht und Anfragen für nicht erledigte Anträge an die Gemeinde

Der Sachstandbericht wird fortgeführt.

Jörg Albert berichtet, daß der Antrag zur Sanierung der Eingangstreppe des DGH vom 09.08.2011 mit der Fertigstellung der Arbeiten nun abgearbeitet ist. Ebenso erledigt hat sich der Antrag zur Bordsteinabsenkung auch aus dem Jahr 2011, da mit der Sanierung der Landesstraße durch Hessen-Mobil auch die Bürgersteige neu gestaltet werden.

Tagesordnungspunkt 7: Spendenaktion vom Heimatverein Hausen: Bürgeraktion „Hausen hilft“

Die Spendenaktion wird noch bis zum Kartoffelfest fortgeführt. Bisher sind ca. € 7.100,00 an Spenden zusammengekommen.

Nach dem Kartoffelfest wird diese Aktion beendet und die Spendensumme an die Gemeinde Kordel im Ahrtal überwiesen.

Tagesordnungspunkt 8: Informationen und verschiedenes

Vorschlagsliste für den Haushalt 2022: Der Ortsbeirat Hausen schlägt folgende Projekte zur Aufnahme in den Haushaltsplan 2022 vor:

Den Parkplatz am Radweg zu befestigen (Asphaltieren oder pflastern) und den Regenwasserablauf (Rinne) so zu gestalten, daß sich dort keine riesige Pfütze mehr bildet. Die Parkplätze neben bzw. hinter dem Dorfgemeinschaftshaus sollen befestigt werden. Der Erstausbau des Schorbacher Weges (Deckschicht und Bürgersteig) soll fertig gestellt werden. Weiterhin wurden die Leistungen am Friedhof gemäß Protokoll, Holperschwellen in der Olberöder Str.+ Schorbacher Weg, das entfernen von Schlamm in der Tränk und ein Internetanschluss im DGH in die Vorschlagsliste aufgenommen.

Das durch die Aktion der Fa. Bickhardt Bau gesponsorte Spielgerät für den Spielplatz in der Zieleckstraße wird vermutlich noch im Herbst 2021 aufgestellt werden.

Der Ortsbeirat Hausen mahnt bei der Gemeindeverwaltung das noch immer fehlende Protokoll der Verkehrsschau vom Oktober 2020 an.

Förderbescheid des Landesprogramms „Zukunft Innenstadt“ für die Gemeinde Oberaula:

Jörg Albert informiert, daß die Gemeinde Oberaula in das Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“ des Landes Hessen aufgenommen wurde und Fördermittel von bis zu € 250.000,00 erhält. Der Ortsbeirat Hausen schlägt folgende Projekte und Maßnahmen vor: Planung der Erneuerung der Landesstraßen durch Hausen, Parkplätze am Dorfgemeinschaftshaus, Ruhepavillon auf dem Friedhof, Gestaltung des Dorfplatzes, Umbau des Sportplatzes zu einem Multifunktionsplatz und Mehrgenerationentreffpunkt.

Müllabfuhr: Leider werden in einzelnen Straßen die Mülltonnen nicht zu den festgelegten Terminen abgeholt. Der Ortsbeirat Hausen fordert den Gemeindevorstand auf, das Abfuhrunternehmen, die Abfuhrtermine einzuhalten. Des Weiteren sollen die geleerten Müllbehälter wieder auf den Bürgersteig bzw. an den Straßenrand zurückgestellt werden und nicht wie mehrfach geschehen einfach mitten auf der Straße abgestellt werden. Auch soll das Unternehmen auf die Einhaltung der Verkehrsregeln hingewiesen werden.

Feldrandweg oberhalb des Ferienparks: Es wachsen Äste von Bäumen auf den Grundstücken über den Graben und den Weg und sind teilweise so tief, daß der Weg nicht mehr von landwirtschaftlichen Maschinen genutzt werden kann. Ebenso sollten die Bäume am Grundstück Alsfelder Straße / Höchenweg / Im Ellertal zurückgeschnitten werden. Der Ortsbeirat Hausen beauftragt daher den Gemeindevorstand, die Anwohner der betreffenden Straßen / Wege anzuschreiben und aufzufordern, die Bäume zurückzuschneiden.

Ende der Sitzung: 21.31 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)