Autor: Karl-Heinz Klinger

Gewerbeverein lädt zum Sommermarkt

Am kommenden Wochenende findet wieder der traditionelle Sommermarkt im Luftkurort Oberaula statt.

Nach zweijähriger Corona-Pause freuen die Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins auf ein buntes Markttreiben rund um den Marktplatz in Oberaula.

Auch diesmal wollen die Organisatoren ein buntes, musikalisches und für alle Altersgruppen interessantes Programm anbieten: Nach der Markteröffnung am Samstagabend um 20 Uhr wird Blech-To-Go für Musik und Stimmung auf dem Oberaulaer Marktplatz sorgen.

Der Sonntag beginnt um 9.45 Uhr mit dem Festgottesdienst in der evangelischen Kirche, der musikalisch vom Posaunenchor Oberaula begleitet wird. Ab 11 Uhr werden die Marktstände geöffnet sein und es startet der musikalische Frühschoppen heißt es in einer Ankündigung. (mha)

Gemeinsam sollen alte Volkslieder mit Drehorgelbegleitung von Hessen Helmut und Ulla bei Holundersaft, Kaffee, Waffeln und Eis gesungen werden. „Singen ist für die Seele gut und beugt auch der Demenz vor“, sagt Donata Schenck zu Schweinsberg. Wer Freude am Singen habe, sei herzlich eingeladen. red/zac

Kabeldiebe richten hohen Sachschaden an

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch von einer Baustelle an der Landesstraße zwischen Oberaula und Hausen Stromkabel im Wert von 250 Euro gestohlen.

Die einzelnen Kupferkabel hatten sie zuvor von einem Kran, einem Stromkasten und einem Baucontainer abgetrennt. Der dadurch angerichtete Sachschaden übersteigt den eigentlichen Wert der Beute bei Weitem: Er beträgt nach Angaben der Polizei 6000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Schwalmstadt unter der Telefonnummer 0 66 91/94 30 entgegen. (HZ 30.06.2022)

Großes Jubiläumsfest „200 Jahre Landkreis Fulda“ am letzten Wochenende.

Am Rande der Feierlichkeiten traf Donata Schenck zu Schweinsberg auch den neuen hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein.  

Rotkreuzler aus dem Landkreis Fulda mit Donata Schenck zu Schweinsberg (Mitte) nach einem Gespräch mit Landrat Bernd Woide (2.v.li.) und dem neuen hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein (re.).

29. Juni 2022

Von der Fürstin Gloria von Thurn und Taxis

Ein bedeutendes Kunstwerk für das Seniorenzentrum Heilig Geist

 
Das von Fürstin Gloria Thurn und Taxis gemalte Bild wurde heute von der Stiftung „DaHeim im Leben“ an das Seniorenzentrum Heilig Geist überreicht – Fotos: DRK Fulda

Die Seniorenstiftung „DaHeim im Leben“ durfte sich über ein besonderes Kunstwerk freuen. Die Fürstin Gloria von Thurn und Taxis malte persönlich ein Bild der Maria mit dem Jesusknaben und dem Knaben Johannes, welches nun an das Seniorenzentrum Heilig Geist in Fulda überreicht wurde. 

Maria mit dem Jesusknaben und dem Knaben Johannes

Die Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist eine passionierte Kunstsammlerin und greift ebenfalls selber gerne zum Pinsel. Mit unterschiedlichen Motiven, welche häufig auch einen christlichen Bezug haben, überzeugt sie viele Kunstliebhaber. Nun darf sich auch Fulda über eines ihrer selbst gemalten Bilder erfreuen.

Neben der Schönheit des Gemäldes hat es ebenfalls eine besondere Bedeutung. Der Knabe Johannes wurde am 24.06. geboren und wurde später als Johannes der Täufer betitelt. Viele kennen wohl das Johannisfeuer und wer sich schon immer gefragt hat, woher es seinen Namen hat, der bekommt nun endlich eine Antwort. Denn der Name stammt von dem Knaben Johannes und neben dem Johannisfeuer steht auch die Sommersonnenwende in Verbindung zu seiner Geburt, sowie viele alte Bauernregeln. 

Neben Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg waren ebenfalls Schwester Maria Martha, sowie 2 Mitarbeiterinnen der Einrichtung bei der Übergabe dabei

Dieser Tag wurde genutzt, um das bedeutende Bild, welches mit einer großartigen Zeichenkunst umgesetzt wurde, zu überreichen. Da es sich bei dem Bild um eine Zeichnung aus religiöser Überzeugung seitens der Fürstin handelt, war der Kuratoriumsvorsitzenden der Seniorenstiftung „DaHeim im Leben“, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, sofort klar, dass es jene erfreuen soll, die die Stiftung unterstützt. So hängt das Bild nun im Seniorenzentrum Heilig Geist in Fulda im Andachtsraum zur Besinnung, zur Andacht und zur Freude. 

Das Bild schmückt ab jetzt den Andachtsraum im Seniorenzentrum

„Es ist mir eine Freude, dass das Bild jetzt den Andachtsraum, den Raum der Stille, im Seniorenstift Heilig Geist Fulda schmückt. Wobei es mir persönlich wichtig ist, dass ein Andachtsraum für jeden Menschen und jeder Religion offenstehen muss. Ich denke, dass das auch im Sinne der Fürstin ist“, so Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg. (law)

23. Juni 2022

Abschied von Hettenhausen und Dalherda

Nach knapp zwei Jahren in der Rhön zieht es ihn weiter: Pfarrer Jonas Schindelmann beendet Ende Juli seinen Dienst in den evangelischen Kirchengemeinden Hetten-hausen und Dahlherda-Poppenhausen.

Um künftig in der Nähe seiner Partnerin wohnen zu können, hatte Schindelmann die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck um eine Versetzung nach Oberaula gebeten, wo er am 1. August eine Pfarrstelle antritt. Der Gottesdienst zur Verabschiedung von Pfarrer Schindelmann findet am 24. Juli um 10.30 Uhr im Rahmen eines Gottesdienstes in der evangelischen Kirche St. Georg in Hettenhausen statt. (pm) (Foto: privat)