Golfsport – Clubmeister stehen fest

Titel an Martin Hahn und Monika Sattler

Hausen – Bei guten äußeren Bedingungen wurden die Clubmeisterschaften des Kurhessischen Golfclubs Oberaula/Bad Hersfeld ausgetragen.

55 Golferinnen und Golfer spielten in den Klassen Damen, Herren, Seniorinnen, Senioren und Jugend je eine Runde Zählspiel über 18 Löcher.

Die Herren spielten am Samstag sogar eine dritte Runde, also insgesamt 54 Löcher für die Meisterschaft.

Die Ergebnisse:

Herren: 1. Martin Hahn 245 Schläge, 2. Florian Schönhut  249 Schläge,

Damen: 1. Monika Sattler 188 Schläge, 2. Edeltraut Velde 193 Schläge,

Senioren: 1. Detlef Krause 169 Schläge, 2. Lothar Oeste 179 Schläge,

Seniorinnen: 1. Ute Oeste 182 Schläge, 2. Brunhilde Ide 200 Schläge,

Jugend: 1. Paula Paetzel,  2. Loris Schenk, 3. Noel-Jordi Krumpholz.

 

Ziegenhain Open im Golfclub Oberaula

Hausen – Für Samstag, 14. September, plant der Golfclub Oberaula die Ziegenhain Open.

Vorgesehen ist vorgabenwirksames Zählspiel nach Stableford über 18 Löcher, heißt es in der Ankündigung. Teilnahmeberechtigt sind alle Golfer, die einem DGV-Mitglied angehören.

Die Höchstvorgabe beträgt -54. Abschläge: Herren gelb, Damen rot. Anmeldeschluss ist Freitag, 13. September. Mit einem Kanonenstart am Samstag um 12 Uhr beginnt das Turnier.

Das Startgeld beträgt für Erwachsene 25 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 15 Euro, Gäste zuzüglich Greenfee. Die Siegerehrung ist für 16 Uhr vorgesehen. Das Wettspiel ist 15 Minuten nach Abschluss der Siegerehrung und dem Aushang der Ergebnisse beendet.

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des DGV, der Rahmenausschreibung und der Platzregeln des Kurhessischen Golfclubs Oberaula. Das Wettspiel wird auf der Grundlage des EGA-Vorgabensystems ausgerichtet.

 

Firma Sommerfeld hat die Golfplatzpflege übernommen

Vor wenigen Tagen hat die Firma SOMMERFELD mit der Pflege der Golfanlage begonnen, und schon jetzt ist ein anderes, besseres Erscheinungsbild sichtbar. Gleich am ersten Tag wurde mit den Fachleuten von Sommerfeld eine Begehung des gesamten Platzes durchgeführt. Alle Problembereiche wurden erfasst und protokolliert. Die notwendigen Maßnahmen zur Optimierung von Grüns, Abschlägen, Fairways, Bunkern usw. liegen auf dem Tisch und werden in die Arbeitspläne eingearbeitet.

Am vergangenen Freitag fand auch noch eine Mitgliederversammlung statt, an der u. a. Frederik von der Heyden, verantwortlich für Vertrieb, das System Sommerfeld und die nächsten Schritte den anwesenden Clubmitgliedern erläuterte.

Getreu dem Motto „Sommerfeld – Der Grund für bessere Plätze“ sind wir sicher, die richtige Entscheidung für einen Top-Platz in der Zukunft getroffen zu haben, teilten die Verantwortlichen des Golfclubs mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.