An die

Mitglieder des

Ortsbeirates Hausen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

 

Dienstag, den 12.11.2019 um 20.00 Uhr

in das Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen

 

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Albert                                                                 

Ortsvorsteher

 

Tagesordnung:

  1. Stellungnahme zur 1. Nachtragshaushaltssatzung mit Nachtragshaushaltsplan 2019
  2. Infos vom Ortsvorstehertreffen
  3. Termine 2019/2020
  4. Informationen und Verschiedenes

 

Niederschrift über die Sitzung

des Ortsbeirates Hausen am 03.09.2019

 

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Jörg Albert

Norbert Braun

Alexander Erler

Herbert Heinisch

Bärbel Hellwig

Jürgen Eckhardt

 

 

 

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 19.08.2019 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit

(Dienstag, 03.09.2019 20.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Karl-Dippoldsmann-Haus, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die anwesenden Gäste und die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Von 7 Mitgliedern des Ortsbeirates Hausen sind 6 Mitglieder anwesend – somit ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 1:  Themen Ortsvorsteher-Treffen                                                                                                                                               

Beim nächsten Ortsvorsteher-Treffen sollen folgende Punkte angesprochen und beraten werden:

  • Teilnahme am „Sauberhaften Frühlingsputz“
  • Radwegekonzept für die Gemeinde Oberaula
  • Vorschläge für den Haushaltsplan 2019/2020
  • Zusammenarbeit zwischen den Ortsbeiräten und der Gemeindeverwaltung / dem Bauhof
  • Heckenschnitt bzw. Mulchen von Gräben und Wegerändern

Tagesordnungspunkt 2:  Sachstandsbericht für nicht erledigte Anträge

Der Sachstandsbericht für nicht erledigte Anträge an die Gemeindeverwaltung wird fortgeführt.

Tagesordnungspunkt 3: Vorschläge für den Haushaltsplan 2020

Der Ortsberat Hausen schlägt für den Haushaltsplan 2020 folgende Maßnahmen vor:

  • Sanierung der Eingangstreppe des DGH (Feuchtigkeitsschäden)
  • Noch fehlende Bordsteinabsenkungen ausführen
  • Ablauf-Rinne am Radlerparkplatz

Tagesordnungspunkt 4:  Informationen und verschiedenes

4.1 Anfrage Manfred Hellwig Straßenbenennung:

Der Ortsbeirat wurde am 27.8.2019 um eine Stellungname gebeten. Die Zufahrt zum Anwesen von Manfred Hellwig (Marschallshof bzw. Münzenmühle) hat keine Straßenbezeichnung. Dies führt nach Aussage von Herrn Hellwig insbesondere bei Lieferungen zu Irritationen, weil die Adresse so nicht in Navigationsgeräten verfügbar ist.

Sein Vorschlag für den Marschallshof ist „Lindenweg 1“. Der Ortsbeirat hat beraten und diskutiert und beschließt einstimmig die Zufahrt zum Marschallshof und Münzenmühle ab dem Wanderparkplatz den Namen „Zur Münzenmühle“.

Die bisherigen Bezeichnungen für die Grundstücke Rimbergstraße 7 und Rimbergstraße 9 sollen erhalten bleiben, damit nicht unnötige Kosten und Unannehmlichkeiten durch Ummeldung etc. für die Anwohner entstehen.

4.2 Förderantrag des Hausener Vereins für Heimat und Brauchtum e.V. beim Projekt „Starkes Dorf – Wir machen mit“

Ortsvorsteher Jörg Albert berichtet, daß der Förderantrag des Hausener Vereins für Heimat und Brauchtum e.V. beim Projekt „Starkes Dorf – Wir machen mit“ bewilligt wurde. Mit der zu erwartenden Summe sollen Tische und Bänke angeschafft werden.

4.3. Planungen Gestaltung Dorfplatz

Die Planungen ruhen derzeit – bis die künftige Verwendung des Nachbargrundstückes geklärt ist.

4.4 Treffen Ortsbeirat / Förderverein DGH / Gemeindeverwaltung

Jlörg Albert berichtet, daß am 06.09.2019 um 16.00 Uhr ein Treffen des Ortsbeirates, des Fördervereins DGH und der Gemeindeverwaltung stattfindet. Dabei sollen die Schäden am DGH (Eingangstreppe usw.) aufgenommen werden. Jörg Albert fordert die Mitglieder des Ortsbeirates und des Fördervereins auf, daran teilzunehmen.

4.5 Baum auf dem gemeindlichen Grundstück Lerchenweg/Hainweg

Der Ortsbeirat spricht sich dafür aus, den abgestorbenen Baum entfernen zu lassen. An dieser Stelle soll kein neuer Baum gepflanzt werden.

4.6 Kaufantrag für Gemeindegrundstücke

Der Ortsbeirat Hausen hat sich mit dem Kaufantrag für diese Grundstücke bereits in seiner Sitzung vom 24.01.2016 befasst und einen einstimmigen Beschluss getroffen.

Dazu hier noch einmal der Auszug aus dem Protokoll der Sitzung vom 24.01.2016:

„Ortsvorsteher Jörg Albert informierte über einen Kaufantrag für folgende Grundstücke:

Gemarkung Hausen Flur 10 Flurstück 47 mit einer Größe von 53m2 & Flur 10 Flurstück 25 mit einer Größe von 502m2.

Jörg Albert informierte, dass für beide Grundstücke kein Pachtvertrag vorliegt.

Der Ortsbeirat Hausen befürwortet mit 5 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme den Verkauf der beiden Grundstücke Gemarkung Hausen Flur 10 Flurstück 47 mit einer Größe von 53m2 & Flur 10 Flurstück 25 mit einer Größe von 502m2 an den Antragsteller Manfred Hellwig.“

4.7 Amtseinführung von Pfarrer Albrecht am 15.09.2019

Jörg Albert kann an diesem Termin nicht teilnehmen und bittet seine Stellvertreterin Bärbel Hellwig daran teilzunehmen.

4.8 Kirchenvorstandswahlen

Jörg Albert fordert dazu auf, an den Kirchenvorstandswahlen teilzunehmen. Wer als Wahlhelfer fungieren möchte, wendet sich an eines der bisherigen Mitglieder des Kirchenvorstandes.

4.9 Abfallbehälter am Radlerparkplatz

Am Radlerparkplatz wurde ein Abfallbehälter installiert.

4.10 Jubiläum 850-Jahre Hausen – 10 Jahre danach

Am 05. & 06. September 2020 soll es eine Feier unter dem Motto „850-Jahre Hausen – 10 Jahre danach“ geben. Die Planungen dazu sind noch in einem sehr frühen Stadium. Im Winterhalbjahr soll es einen monatlichen Stammtisch mit dem Arbeitstitel „Stadtgespräch“ geben. Dieser Stammtisch soll am 1. Donnerstag im Monat stattfinden – der Ort wird kurzfristig bekanntgegeben. Das erste „Stadtgespräch“ findet am Donnerstag 07.11.2019 ab 19.30 Uhr im Gasthaus „Zum Schwanen“ statt.

 

Ende der Sitzung: 21.15 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

An die
Mitglieder des
Ortsbeirates Hausen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

Dienstag, den 3.09.2019 um 20.00 Uhr
in das Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Albert
Ortsvorsteher

Tagesordnung:

1. Themen fürs nächste Ortsvorstehertreffen
2. Sachstandsbericht und Anfragen für nicht erledigte Anträge an die Gemeinde.
3. Vorschläge für den Haushaltsplan 2020
4. Informationen und Verschiedenes

Niederschrift über die Sitzung

des Ortsbeirates Hausen am 18.06.2019

 

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Jörg Albert

Norbert Braun

Alexander Erler

Jürgen Eckhardt

Herbert Heinisch

Bärbel Hellwig

 

 

Uwe Bickert

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 07.06.2019 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit

(Dienstag, 18.06.2019 20.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Karl-Dippoldsmann-Haus, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

 

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die anwesenden Gäste und die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Von 7 Mitgliedern des Ortsbeirates Hausen sind 6 Mitglieder anwesend – somit ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 1:  Gestaltung Dorfplatz Hausen

Bei der Gestaltung des künftigen Dorfplatzes sollten auch Parkflächen für das DGH und den Radweg sowie das Radwegekonzept berücksichtigt werden.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die aktiv an der Gestaltung des künftigen Dorfplatzes mitwirken wollen, melden sich beim Ortsvorsteher oder einem Mitglied des Ortsbeirates.

Tagesordnungspunkt 2:  Radwegekonzept Hausen

Die Vorschläge aus dem Radwegekonzept aus dem Jahr 2011 wurden bisher noch nicht umgesetzt. Der Ortsbeirat Hausen fordert die Gemeindegremien auf, das vorhandene Radwegekonzept umzusetzen oder ein neues Radwegekonzept zu erstellen und dann umzusetzen oder aber einen Beschluss, dass ein solches Konzept nicht weiterverfolgt bzw. umgesetzt wird.

Tagesordnungspunkt 3: Sachstandbericht und Anfragen für nicht erledigte Anträge an die Gemeinde

Der Sachstandsbericht wird fortgeführt.

Die Schäden im Behinderten-WC im DGH wurden fachgerecht behoben.

Im Hainweg wurden die Schwellen zur Geschwindigkeitsreduzierung montiert.

Tagesordnungspunkt 4:  Grundstücksverkauf Ferienpark Nr. 39

Der Ortsbeirat Hausen hat keine Einwände gegen den Verkauf. Der Beschluss ist einstimmig.

Tagesordnungspunkt 5:  Informationen und verschiedenes

  • Der Ortsbeirat Hausen beschließt einstimmig und fordert die Gemeindeverwaltung auf, den Ortsbeirat Hausen künftig wieder zur Verkehrsschau im Ortsteil Hausen einzuladen.
  • Die vom Ortsbeirat Hausen vorgeschlagenen Blühflächen wurden bisher nicht angelegt.
  • Die Parkplatzsituation am DGH muss sich ändern: Ausweichflächen auf dem Dorfplatz bzw. Anlage von mehreren Parkplätzen in der Zufahrt zum Grundstück W. Hofmann / Behinderten-Zugang DGH. Möglich ist auch das Parken bei Veranstaltungen auf dem Gehweg gegenüber des DGH zu erlauben. Hier verweisen wir auf unsere Vorschläge aus dem Jahr 2012
  • Zur Aufnahme in die Förderung durch das LEADER-Programm schlägt der Ortsbeirat Hausen die Anschaffung neuer Tisch-Bank-Kombinationen vor bzw. die Anschaffung von Ruhebänken.

Ende der Sitzung: 20.58 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

Niederschrift über die Sitzung

des Ortsbeirates Hausen am 09.04.2019

 

Anwesende:

vom Ortsbeirat: entschuldigt: Gäste:
Jörg Albert

Norbert Braun

Alexander Erler

Jürgen Eckhardt

Herbert Heinisch

Bärbel Hellwig

Günter Schulze

 

 

 

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen wurden durch den Ortsvorsteher mit Schreiben vom 29.03.2019 zu einer Sitzung unter Angabe der Tagesordnung, der Zeit (Dienstag, 09.04.2019 20.00 Uhr) und des Ortes der Versammlung (Karl-Dippoldsmann-Haus, Hausen) zu einer Sitzung eingeladen.

Ortsvorsteher Jörg Albert begrüßte die Mitglieder des Ortsbeirates Hausen.

Der Vorsitzende stellte bei Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung keine Einwendungen erhoben wurden.

Von 7 Mitgliedern des Ortsbeirates Hausen sind 6 Mitglieder anwesend – somit ist die Versammlung beschlussfähig.

Tagesordnungspunkt 1:  Arbeitseinsatz am 11.05.2019

Der diesjährige Arbeitseinsatz des Ortsbeirates und des Heimatvereins findet am Samstag. 11.05.2019 statt. Treffpunkt ist um 09.30 Uhr am DGH. Die Arbeiten werden kurzfristig eingeteilt.

Tagesordnungspunkt 2:  Bericht vom Ortsvorstehertreffen

Jörg Albert berichtet vom Ortsvorstehertreffen folgendes:

  • Der Umwelttag („Sauberhaftes Hessen“) in der Gemeinde Oberaula soll künftig alle 2 Jahre stattfinden – der nächste also im Jahr 2020.
  • Es wurden Flächen zur Anlage von Blühflächen festgelegt, die noch im Frühjahr angelegt werden sollen.
  • Von dem Projekt in der Gemeinde öffentliche WLAN-Hotspots einzurichten wurde wegen der zu erwartenden Folgekosten Abstand genommen und es werden vorerst keine öffentlichen Hotspots eingerichtet.
  • Heckenschnitt in der Gemarkung erfolgt ausschließlich durch den gemeindlichen Bauhof bzw. beauftragte Firmen/Personen. Das eigenmächtige entfernen von Hecken kann Konsequenzen durch die Untere Naturschutzbehörde nach sich ziehen.
  • Die Notwendigkeit eines Telefonanschlusses im DGH sieht der Ortsbeirat nicht. Jedoch soll der Förderverein DGH auch gefragt werden.
  • Bürgermeister Wagner gab nochmals den Hinweis, dass alle Nebenstraßen/Anliegerstraßen in der Gemeinde Tempo-30-Zonen sind. Eine sich wiederholende Beschilderung ist somit nicht notwendig.

Tagesordnungspunkt 3: Sachstand zur Umgestaltung des Sportplatzes

Wird nachgereicht, da Informationen zu Fördermöglichkeiten noch fehlen.

Tagesordnungspunkt 4: Sachstandbericht und Anfragen für nicht erledigte Anträge an die Gemeinde

Der Sachstandsbericht wird fortgeführt. Unbedingt geklärt bzw. erarbeitet werden müssen die Ersatzbeschaffung für die maroden bzw. zerstörten Tisch-Bank-Kombinationen (Maibaumplatz, Ortseingang, Radweg), das weitere Vorgehen / Umgestaltung des Dorfplatzes – im Rahmen eines Gesamtkonzeptes, das auch Parkflächen für unser DGH vorsieht sowie ein Radfahrstreifen entlang der Aulastraße bzw. ein Radwegekonzept für die Großgemeinde.

Tagesordnungspunkt 5:  Informationen und verschiedenes

-Jörg Albert berichtet, daß der diesjährige Seniorennachmittag wieder gut besucht war.    

 Zahlreiche Besucher verlebten einen kurzweiligen Nachmittag mit zahlreichen   

 Darbietungen und Gesprächen bei Kaffee und Kuchen. Der Ortsbeirat bedankt sich bei

 allen Beteiligten und Helfern, insbesondere beim Frauenstammtisch, der für das leibliche

 Wohl sorgte.

-Weiter wurde die Umgestaltung des Dorfplatzes sowie die mögliche Anlage eines

 Naturtretbeckens diskutiert. Dazu sollen Fördermöglichkeiten angefragt werden

 (LEADER, EU usw.).

-Jörg Albert informierte, daß der Radspaß im Rotkäppchenland in diesem Jahr nicht mehr

 nur an einem einzigen Sonntag stattfindet, sondern vom 01. Mai bis 3. Oktober.

 Veranstaltungen entlang der Strecke werden durch einen Flyer beworben und es werden

 bei diesen Veranstaltungen Stempelstationen eingerichtet. Für Hausen sind das das

 Maibaumfest, die Kirmes und das Kartoffelfest.

-Der Ortsbeirat benennt nach Absprache mit den jeweiligen Personen wieder die

 Wahlhelfer für die Europawahl am 26.05.2019.

-Jörg Albert plädiert dafür, an der Einmündung der Straße „Am Sportplatz“ ein Schild

 „Zone 30“ sowie ein Schild „Sackgasse“ anzubringen, da immer wieder auch große

 Fahrzeuge (LKW, Wohnmobile) vermutlich durch das Navigationssystem falsch geführt

 werden.

-Jörg Albert weist auf die anstehenden Kirchenvorstandswahlen hin und fordert

 interessierte Bürgerinnen und Bürger auf sich zu engagieren. Wer sich also für die Arbeit

 im Kirchenvorstand interessiert, meldet sich bei Ortsvorsteher Jörg Albert oder einem

 anderen Mitglied des Kirchenvorstandes.

-Bei einer Versammlung der Bewohner des ehemaligen Ferienparkes am 23. März 2019

 ging es hauptsächlich um die Pflege von freien Flächen und den Heckenschnitt, sowie

 um die Parkplatzsituation und um einen neuen Straßennahmen

 

Ende der Sitzung: 21.25 Uhr

gez.

Alexander Erler                                                                   Jörg Albert

(Schriftführer)                                                                      (Vorsitzender)

An die
Mitglieder des
Ortsbeirates Hausen

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

Dienstag, den 18.06.2019 um 20.00 Uhr
in das Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

gez: Albert
Ortsvorsteher

Tagesordnung:

1. Gestaltung Dorfplatz Hausen
2. Radwegekonzept Hausen
3. Sachstandsbericht und Anfragen für nicht erledigte Anträge an die Gemeinde
4. Informationen und Verschiedenes

Hallo Vereinsmitglied,

wir vom Vorstand möchten euch daran erinnern, dass

am Samstag den 11.05.2019 ab 9:30 Uhr

ein Arbeitseinsatz am DGH stattfindet.

Der Ortsbeirat, Heimatverein und Förderverein DGH freuen sich auf Eure Teilnahme.

Es ist folgendes geplant:

– Reinigung DGH

– Aufstellen und bepflanzen der neuen Blumenkübel

– Rückschneiden von Bäumen.

– verschiedene Plätze im Dorf (Bushaltestelle) säubern.

– Im Abstellraum (Schlachtraum) DGH soll aufgeräumt werden.

Wer ein „Schwerlastregal“ loswerden will kann es an diesem Tag loswerden

Ein Imbiss wird zur Mittagszeit gereicht 

Jetzt schon vielen Dank für Euer kommen.

 

Erwin AlbertLogo-Förderverein-DGH_20190127

1. Vorsitzender

An der Ziegelhütte 2

36280 Oberaula

Tel.:       06628 919066

Mobil:   +49 15233762397

 

  Oberaula-Hausen, den 29.03.2019

 An die

Mitglieder des

Ortsbeirates Hausen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates lade ich Sie für

 Dienstag, den 09.04.2019 um 20.00 Uhr

in das Karl-Dippoldsmann-Haus in Hausen

mit nachstehender Tagesordnung ein.

Mit freundlichen Grüßen

 

gez: Albert

Ortsvorsteher

Tagesordnung:

  1. Arbeitseinsatz am 26.05.2018 ab 9:00 Uhr in Hausen
  2. Bericht vom Ortsvorstehertreffen am 26.02.2019
  3. Sachstand zur Umgestaltung des Sportplatzes
  4. Sachstandsbericht und Anfragen für nicht erledigte Anträge an die Gemeinde
  5. Informationen und Verschiedenes

Nutzungsvereinbarung wurde am 01.03.2019 unterzeichnet

Das Dorfgemeinschaftshaus in Hausen wird ab April 2019 durch den eigens für diesen Zweck gegründeten „Förderverein DGH Hausen“ verwaltet und betreut. Dies ist das Ergebnis von mehr als einjährigen Infoveranstaltungen, Gesprächen und Abstimmungen im Vorstand des Vereins und dem Gemeindevorstand.

Gemäß dem Beschluss der Gemeindevertretung Oberaula vom 26.08.2013 sollen zukünftig die Trägerschaften für alle Dorfgemeinschaftshäuser der Gemeinde durch örtliche Gruppen oder Vereine übernommen werden.

Mit der jetzigen Unterzeichnung der Nutzungsvereinbarung für das DGH in Hausen ist nunmehr das zweite der insgesamt fünf Dorfgemeinschaftshäuser der Gemeinde Oberaula in die Trägerschaft eines örtlichen Vereins überführt worden

Damit will die Gemeinde langfristig Verwaltungskosten einsparen und eine bessere Nutzung der kommunalen Liegenschaften erreichen.

Der Verein wird einen jährlichen Bewirtschaftungskostenzuschuss von der Gemeinde erhalten. Darüber hinaus werden dem Verein weitere Zuschüsse für die regelmäßige Nutzung des DGH durch örtliche Vereine gewährt, um diesen auch weiterhin eine unentgeltliche Nutzung im Sinne des jeweiligen Vereinszweckes zu ermöglichen.

Ab dem 1. April 2019 wird das DGH Hausen komplett durch den Förderverein verwaltet, der ab diesem Zeitpunkt die Vermietung der Räumlichkeiten und jegliche andere Nutzung des Dorf- gemeinschafthauses organisiert. Die entsprechenden Ansprechpartner und Telefonnummern werden rechtzeitig und wiederkehrend im Knüll-Schwalm-Boten sowie auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.

Bürgermeister Wagner dankte dem Verein und besonders dem Vereinsvorstand für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde und hofft, dass in den nächsten Monaten die Vereinbarungen für die weiteren Dorfgemeinschaftshäuser der Gemeinde mit örtlichen Gruppen oder Vereinen abgeschlossen werden können.

Nutzungsvereinbarung_DGH_Hausen_20190301

Foto von der Unterzeichnung der Nutzungsvereinbarung;
vorne: Vereinsvorsitzender Erwin Albert und Bürgermeister Klaus Wagner, dahinter: Erster Beigeordneter Lothar Maurer und Vereinsvorstandsmitglied Barbara Pollok